Philosophie

Der philosophische Teil
oder was eine gute Internetseite auszeichnet

Benutzerfreundlichkeit

Benutzerfreundlichkeit oder auch Usability halte ich für das wichtigste Kriterium beim Erstellen einer Internetseite. Eine Webseite muss intuitiv bedienbar, klar strukturiert und schnell sein. Der Text muss verständlich und gut lesbar sein.

Ich mache Seiten für Menschen.
Alles was mich selbst an anderen Internetseiten stört, versuche ich bei meinen eigenen Webseiten zu vermeiden.

Schlichtes Layout

Sicher haben Sie sich auch schon oft über unübersichtliche Portale mit Dutzenden von Links, blinkenden Bannern oder nervigen Pop-Ups geärgert. Vor allem, wenn Sie ewig warten mussten, bis so eine Seite geladen war. Und das, obwohl Sie vielleicht über einen schnellen DSL-Zugang verfügen. Ich warte auf das Laden solcher Seiten nicht mehr. Nach ein paar Sekunden klicke ich weg. Pech für den Seitenbetreiber.

Bei der Gestaltung meiner Seiten achte ich deshalb auf kurze Ladezeiten und eine übersichtliche Navigation. Bilder setze ich sparsam ein, meist um etwas zu veranschaulichen, manchmal auch einfach nur als Schmuck. Völlig nichtssagende Bilder von PCs oder Tastaturen, garniert von ewig grinsenden Modells im Business-Dress werden Sie hier aber nicht finden. Die sehen Sie woanders schon oft genug.

Der Erfolg einer Seite hängt nicht vom Design, sondern vom Inhalt und von der Funktionalität ab. Beispiele dafür gibt es genug. Denken Sie an Google, Wikipedia oder Selfhtml.

Zum Seitenanfang

Zugänglichkeit, Zukunftssicherheit und Suchmaschinenoptimierung

Die vom W3-Consortium festgelegten Standards sind für mich maßgebend. Meine Seiten schreibe ich deshalb in validem HTML und CSS und trenne Inhalt und Layout.

Die Verwendung von validem Code sichert die Zugänglichkeit der Seiten, unabhängig vom verwendeten Browser oder Ausgabegerät. Meine Seiten sind barrierearm und werden auch zukünftig richtig dargestellt.

Außerdem werden valide Webseiten bei Suchmaschinen gut gelistet. Machen Sie den Test und googlen Sie mal: Webdesign Anleitung. Meine Anleitung zur Homepagegestaltung ist der 2. Hit von 1 710 000. Das ist für diese kleine Seite mit nur wenigen Backlinks ein ziemlich gutes Ergebnis. Und ich bin stolz darauf. Irgendwelche Tricks sind dazu nicht notwendig, man muss nur wissen, worauf es ankommt.

Zum Seitenanfang

Vorgeschichte
oder wie ich zu meiner ersten Homepage kam

Wegen meines anderen Hobbys, der Rätselei, war ich jahrelang viel im Internet unterwegs. Ich habe eine Unmenge von Seiten gesehen: schöne und hässliche, informative und unbrauchbare. Irgendwann wollte ich eine eigene Homepage haben, auf der ich meine Rätselfragen selbst veröffentlichen konnte.

Mit der Unterstützung von Schorsch, einem Rätselfreund, habe ich so meine erste Webseite erstellt. Diese erste Seite bestand aus Frames, was bald nicht mehr meinen Ansprüchen genügte. Also erstellte ich eine neue Version, diesmal mit Hilfe von Tabellen. Dann habe ich erfahren, dass man Webseiten auch anders zusammenbauen kann: Mit Hilfe von validem HTML und CSS - Inhalt und Layout getrennt.

Das fand ich klasse. Das Experimentieren mit verschiedenen Layouts ist so relativ einfach und macht wirklich Spaß. Also wurde wieder umgebaut...

Ich habe viel gelernt und ich weiß inzwischen sehr genau, was ich will und was nicht und setze das auch in meinen Webprojekten um.

Zum Seitenanfang

Valides HTML Valides CSS
Statistik Counter